Hauptversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Waldshut

Bericht des Südkuriers:

Todtmoos -  Ehrungen verdienter Mitglieder, Teilwahlen des Gremiums und ein umfangreicher Jahresbericht standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Waldshut am Mittwochabend in der Todtmooser Wehratalhalle. Bürgermeister Herbert Kiefer und Kreisjugendleiter Pattric Grzybek hießen zahlreiche Vertreter verschiedener Jugendfeuerwehren willkommen.

Anwesend waren auch Oliver Zwölfer als stellvertretender Landesjugendleiter und der Vorsitzende des Kreis-Feuerwehrverbandes, Manfred Rotzinger. Der Bürgermeister dankte den Verantwortlichen für ihre „wertvolle Arbeit“. Das Nachziehen „junger Pflänzchen“ sei wichtig, sagte Kiefer in seinem Grußwort. In seinem Bericht ging der Kreisjugendleiter auf die Entwicklung des Mitgliederstandes der Jugendabteilungen ein. Der zu verzeichnende minimale Rückgang an Mitgliedern folge dem landesweiten Trend. Dem könne durch die Schaffung von Kindergruppen entgegengewirkt werden. Hier seien auch die Gemeinden in der Pflicht: „Wie viel ist Ihnen die Entwicklung der Jugendfeuerwehr wert?“, fragte Grzybek in die Runde. Da es nur wenige Quereinsteiger gebe, sei die Jugendfeuerwehr die beste Ressourcengewinnung, so der Kreisjugendleiter. Der Kreisvorsitzende Manfred Rotzinger unterstützte diese Ansicht: „Die Jugendfeuerwehren sind nicht mehr wegzudenken.“

Oliver Zwölfer von der Landesjugendleitung hatte die Aufgabe, in der Versammlung verdiente Mitglieder auszuzeichnen. Die Ehrennadel in Gold der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg erhielt Roland Wiesler für 28 Jahre Tätigkeit als Jugendausbilder in Murg. Manuela Stanisch wurde als ehemalige stellvertretende Leiterin der Kreisjugendfeuerwehr ausgezeichnet, Sascha Jehle für sein Engagement als Fachgebietsleiter Internet. Die silberne Ehrennadel erhielten Gregor Nüssle als ehemaliger Jugendwart in Grafenhausen und Rolf Büchele als ehemaliger Jugendwart der Feuerwehr Dachsberg-Urberg. Silber gab es auch für die scheidende Kassiererin Manuela Scheuble. Sie erhielt zusätzlich auch die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes für besondere Verdienste.

Als neuer Kassierer der Kreisjugendfeuerwehr wurde Raimund Ückert aus Todtmoos von der Delegation einstimmig gewählt. Neuer Fachgebietsleiter Internet ist Stephan Butz. Im 34 Seiten umfassenden Jahresbericht 2012 gibt es reichlich Informationen zur Statistik der Jugendfeuerwehren sowie deren Aktivitäten im vergangen Jahr. In der Versammlung gab Grzybek auch einen Überblick über geplante Lehrgänge und Veranstaltungen in den kommenden Monaten.