Herbstprobe der Jugendfeuerwehr Todtmoos und Ibach

Bericht des Südkuriers

 

Übung macht den Meister

 

Jugendfeuerwehren aus Todtmoos und Ibach proben gemeinsam, einen Brand zu löschen und Menschen zu retten

Übung macht den Meister
Abenteuer Feuerwehr. Auch die Mädchen in den Jugendfeuerwehren aus Todtmoos und Ibach waren bei der Herbstabschlussübung mit Begeisterung dabei.
Bild: Böhm

Todtmoos (abö) Menschenrettung und Brandbekämpfung standen im Mittelpunkt der Abschlussübung der Jugendfeuerwehren aus Todtmoos und Ibach. Als Szenario wurde ein Brand mit starker Rauchentwicklung im zweiten Obergeschoss des Todtmooser Rathauses angenommen. Kurz nach der Alarmierung am Mittwochabend waren die jungen Feuerwehrmädchen- und buben in zwei Einsatzfahrzeugen zum Ort des Geschehens ausgerückt. Dichter Qualm drang bereits aus einem Zimmer des Rathauses. Einige Personen waren auf den Balkon geflüchtet und warteten auf Rettung. Mittels einer Steckleiter wurden nun vorrangig die gefährdeten Personen in Sicherheit gebracht. Gleichzeitig bereitete ein anderer Trupp die Gerätschaften und Schlauchleitungen für einen ersten Löschangriff vor. Beide Aufgaben wurden von den Jugendlichen innerhalb kurzer Zeit mit Bravour bewerkstelligt. Jugendleiter Benjamin Ernst kommentierte für die anwesenden Zuschauer den laufenden Einsatz. Bürgermeister Herbert Kiefer verfolgte vom Balkon des Rathauses das Geschehen mit großem Interesse. Auch der Kommandant der Todtmooser Feuerwehr, Florian Ernst, machte sich vor Ort ein Bild über den aktuellen Ausbildungsstand des Nachwuchses. Seit geraumer Zeit schon kooperieren die Jugendfeuerwehren aus Todtmoos und Ibach bei der Ausbildung der Mädchen und Buben. Die Abteilung der Todtmooser Jugendfeuerwehr wurde bereits im Jahr 1991 unter dem damaligen Kommandanten Umbert Müller gegründet. Aktuell sind 12 Buben und Mädchen in Todtmoos als Mitglieder aktiv. Ab dem 10. Lebensjahr ist ein Beitritt zur Jugendfeuerwehr möglich. Ab 17 Jahren dürfen die angehenden Feuerwehrmänner- und frauen dann auch bei den Erwachsenen an den Proben und Übungen teilnehmen.

Neben regelmäßigen Proben und einigen Arbeitseinsätzen kommt natürlich auch der Spaß bei den Jugendlichen nicht zu kurz. Ob im Zeltlager, beim Indiaca-Turnier oder beim Wettbewerb „Sport, Spiel, Feuerwehr“ – stehts sind die engagierten jungen Todtmooser mit Eifer bei der Sache.

Informationen zur Jugendfeuerwehr gibt Jugendleiter Benjamin Ernst ( Tel. 07674-570). www.jugendfeuerwehr-todtmoos.de